Mundgeruch (Halitosis)
Mundgeruch ist eine Ausdünstung, die überwiegend durch Fäulnisprozesse ausgelöst wird. Diese Prozesse entstehen durch Verschiebungen des mikrobiellen Gleichgewichts hin zu Schwefelverbindungen, Propionsäure oder Buttersäure produzierenden Bakterien.

Zu über 90 % finden die Prozesse im Mund oder Rachenraum statt. Es können in Ausnahmefällen aber ebenfalls die Nasennebenhöhlen, der Magen oder Darmtrakt betroffen sein.
Bei nicht bakterieller Herkunft ist Mundgeruch ein Hinweis auf eine Stoffwechselstörung.

Ursache:
Ungenügende oder falsche Mundpflege, Rauchen, Infektionen, Entzündungen, Einnahme von Antibiotika, Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus), Reflux, Leber- oder Lungenerkrankungen.

Therapie im Mund:
Verbesserung der Mundhygiene, Keimregulation, spülen und gurgeln mit geeigneten Mundwässern wie Liporal.

Weiterführende Links:
http://www.halitose.de....
http://www.onmeda.de....
http://www.bnv-son.de....
http://www.quarks.de.....

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok